Die Grüne Hölle!

Die Grüne Hölle!

Seit Wochen regnet es keinen Tropfen, aber wenn Du zum Ring fährst, musst du mit allem rechnen!

Und tatsächlich sagte der Wetterbericht gegen 13 Uhr Regen und Gewitter voraus. Ich ging auf Nummer sicher und wechselte von Carbon auf Alu Laufräder. Angekommen am Ring ging es zum Team-Zelt wo sich die hcc traf. Dort wurden die Teamkollegen begrüßt, Flaschen und Riegel an den Supporter Trupp abgegeben und die sonstigen Schwätzchen gehalten. Nach eine Kurzen Talk mit Carmen war mir klar, Carmen will heute was reißen! Ich fragte, ob sie Unterstützung braucht, was sie bejahte. Also hieß es für mich in die Rolle des Edelhelfer zu schlüpfen.

Vom Start an ging es flott los und die erste Runde wird eh immer zu schnell gefahren, obwohl sich das ganze Feld jedes Jahr wieder vornimmt, dieses Mal konstanter zu fahren. Nach der ersten Runde haben sich dann die Gruppen gefunden die sich meistens bis ins Ziel nicht mehr großartig ändern. Carmens stärkste Konkurrentin Naima befand sich auch in unserer Gruppe und sie galt es im Auge zu behalten.

In der zweiten Runde kam dann das angekündigte Gewitter mit Platzregen. Die Strecke wurde rutschig und die Abfahrten langsamer. Auf einmal lag Jotti in der Kurve. Er wurde von einem gestürzten Fahrer abgeräumt, aber stand schon wieder. Wir fuhren konzentriert weiter und versuchten Naimas Hinterrad bei den Anstiegen zu halten. Sie war aber am Berg zu stark. Wir ließen reißen und konnten auf den flacheren Passagen wieder an die Gruppen heran fahren.

Dann kam die letzte Runde. Wir waren noch an Naima dran, aber nach der hohen Acht konnten wir die Lücke nicht mehr schließen. Wir haben aber nie aufgegeben und bis zum Ziel alles gegeben. Man weiß ja nie was vorne im Feld passiert.

 

Mit einer überragenden Leistung fuhr Carmen als zweite Frau nach 2:19 Std über die Ziellinie. Ihr Schnitt betrug 31,3 Km/h bei 75 km und 1500 Höhenmeter. Es war super einmal die Erfahrung als Edelhelfer gemacht zu haben und eine der Topfahrerinnen der Damen in so einem Rennen zu unterstützen. Ich habe höchsten Respekt vor den Mädels, was die da abliefern!

 

 

Danke an Martin Höller für weitere Fotos:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.