1. hcc-Vereinsmeisterschaften

1. hcc-Vereinsmeisterschaften

1. hcc-Vereinsmeisterschaften

 

Vereinsmeisterschaft des 1. FSV Köln 1899 e.V auch „haberich cycling crew“ genannt!

Am gestrigen Sonntag fand die erste Vereinsmeisterschaft der Radsportabteilung des 1. FSV Köln 1899 e.V auch „haberich cycling crew“ genannt statt. Es mussten 6 Runden auf einem 8,5 Km/120Hm langen Rundkurs im Bergischen Land gefahren werden. Für STRAVA-Fans, die Runde heißt „Rundkurs Waldbruch“.

Bei gut 33 Grad stellten sich dieser Herausforderung 19 Teammitglieder. Start und Ziel befanden sich am Ende des Anstieges

14206068_1085601241526212_2518647216857713224_o

„Sülztal-Waldbruch“ (1,8 Km, 94 Hm), mit 4,8% Steigung nicht zu steil aber ausreichend um die gewünschte Selektion herbeizuführen.

Von Beginn an wurde mächtig aufs Tempo gedrückt, sodass sich bereits Ende der ersten Runde eine 7-köpfige Spitzengruppe absetzen konnte. Eingangs der dritten Runde hatten sich die im Vorfeld favorisierten Treppchenfahrer, SebastianJochen und Tom absetzen können. Dahinter weitere Gruppen und Einzelkämpfer. Dann der erste Paukenschlag! Sebastian konnte Jochen und Tom auf der dritten Runde distanzieren und hatte nun eine lange Soloflucht vor sich.

In der vierten und fünften Runde das gewohnte Bild. Sebastian bügelt den Anstieg hoch und Tom und Jochen mit ca. 25 sek. Rückstand hinterher. Dahinter hatte mittlerweile eine 7-köpfige Gruppe zur Aufholjagd geblasen. Auch jetzt noch war sich das fachkundige Publikum einig, dass die Verfolger den Spitzenreiter am letzten Anstieg stellen würden. Das kann der Sebastian doch nicht wirklich durchziehen oder?!

Dann die zweite Überraschung. Tom steigt Ende der 5ten Runde aus. Das Wetter hatte ihm so zugesetzt, dass der Akku leer war. Auch Jaro und Ben erging es im Laufe des Rennens leider nicht anders. Alleine hatte Jochen keine Chance mehr, den an diesem Tag wie entfesselt fahrenden Sebastian noch einzuholen. Platz 1 u. 2 waren ob des Abstandes zu den Verfolgern somit fix. ABER Platz drei   wurde nun von der 7 köpfigen Verfolgergruppe (Jupp, Jörg, Nick, Mirko, Andreas, Michel und Alex) ausgefahren. Ein Krachen für alle Zuschauer! Und dann, und dann, und dann………….. kommt doch glatt unser AK M3 Pancheur Nick als Erster den Anstieg hochgesprintet und sichert sich den verbliebenen dritten Platz auf dem Treppchen. Ein Hammer, hatte er doch die ganze Woche bereits in St. Johann auf der Jedermann WM gekämpft und bei drei Starts bereits zwei Pokale mit nach HCC-Hausen gebracht. Was für eine Woche. Klasse Nick!

14125506_1085604064859263_5531997169994789030_o

Unser Dank und unsere Bewunderung ob der gezeigten Leistung gilt aber natürlich allen Fahrern. Im Anschluss an das tolle Rennen wurde dann die Einkehr im „Gut Schiff“ abgehalten. Beim leckerem Grillgut und reichlich Elektrolyten wurde die Siegerehrung standesgemäß zelebriert. Schon fast Tradition bei der haberich cycling crew ist die Vergabe des Ehrenpreises an ein Mitglied des Teams, welches sich in lfd. Jahr besonders verdient gemacht hat. Die Jury, Ralf und Jörg Haberich, übergaben den Preis Daniel, der diesen als Balsam für die Seele und den geschundenen Körper dankend annahm.

14095707_1085604644859205_1012095521532203737_n

 

  1. Sebastian
  2. Jochen
  3. Nick
  4. Michel
  5. Andreas
  6. Mirko
  7. Jörg
  8. Jupp
  9. Alex
  10. René
  11. Jens
  12. Martin
  13. Ralf
  14. Dirk
  15. Sascha
  16. Jürgen
  17. DNF Tom
  18. DNF Ben
  19. DNF Jaro

 

Wie immer gilt. Bilder sagen mehr als Worte. Vielen Dank an:

Nina Elsässer.com goes Radsport (für die Bilder)

Tom röstet

VENEX Regeneration for You

UND vor allem den Supportern an der Strecke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.